ShapeYourFuture | Was erfolgreiche Leute erfolgreich macht
15754
post-template-default,single,single-post,postid-15754,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Was erfolgreiche Leute erfolgreich macht

Was erfolgreiche Leute erfolgreich macht

Sie wollen die Strategie für Ihr Unternehmen schärfen. Das Vertriebskonzept für Ihre Expansion überarbeiten. Den Internetauftritt aktualisieren. Stopp. Wollten Sie das nicht bereits letztes Jahr tun? Hatten Sie sich diese Ziele nicht schon vor einigen Monaten gesetzt? Dennoch steht die Strategie noch in den Sternen, die Expansion lebt nur in Ihrem Kopf und der Internetauftritt ist auch immer noch derselbe wie vor drei Jahren.

Ja, aber da war auch viel gelaufen, sagen Sie sich nun. Sie mussten neue Kunden betreuen, Produktfehler ausmerzen, Prozessabläufe optimieren, Ausfälle kompensieren und, und, und. So kam es, dass wichtige Dinge wie strategische Überlegungen, Wachstumsmassnahmen und Positionierung auf der Strecke blieben. Weil es immer Dringlicheres zu tun gab.

Doch genau das macht erfolgreiche Leute erfolgreich: Wichtiges zu tun, auch wenn es nicht – oder noch nicht – dringlich ist.

Erfolgreiche Leute schaffen es, trotz der dichten Anforderungen des operativen Betriebs die weichenstellenden, wichtigen Dinge zu erledigen. Also Denkarbeit zu machen, sich intensiv mit Möglichkeiten auseinander zu setzen, Optionen abzuwägen und entscheidende Massnahmen zu ergreifen.

Es gilt also, Prioritäten zu setzen. Doch viele Leute  lassen sich von Anforderungen treiben. Das ist verführerisch: Der Terminkalender ist rasch gefüllt mit Sitzungsanfragen und die Mailbox überquillt ohnehin. Sie arbeiten sich durch Meetings, erledigen Pendenzen und beantworten E-Mails. Das kann in zweierlei Hinsicht befriedigend sein: Sie können sofort etwas bewirken und Sie fühlen sich gebraucht. Doch entsprechen diese Tätigkeiten wirklich Ihren Prioritäten?

Wenn Sie Ihre Prioritäten nicht kennen, kommen Sie nach einem langen Arbeitstag nach Hause und fragen sich: «Was habe ich eigentlich den ganzen Tag gemacht?»

Es gibt ein ganz einfaches Werkzeug, das Ihnen hilft, an den wichtigen Dingen zu arbeiten: Die strategische Wochenplanung. Es klingt simpel, ist aber effektiv. Die Woche ist eine ideale Zeitspanne, nicht zu kurz, nicht zu lang. Prüfen Sie bei Ihrer Wochenplanung, ob Sie Zeit eingeplant haben für die wichtigen Tätigkeiten. Jene Dinge, die Ihrer Vision entsprechen. Definieren Sie jeden Tag mindestens eine Tätigkeit, die Sie Ihrem Ziel einen Schritt näher bringt. Dies ist der Tagesgewinn.

Beginnen Sie Ihren Tag damit, sich die Wochenplanung anzusehen und in Erinnerung zu rufen: Was bringt Sie heute einen Schritt näher zum Ziel?  Verinnerlichen Sie, was Sie heute unbedingt erreichen wollen. Der Tagesgewinn vor dem geistigen Auge schützt Sie vor dringlichen aber unwichtigen Dingen und lässt Sie einfacher «nein» zu Ablenkungen sagen.

Nur wenn Sie immer wieder die wichtigen Themen bearbeiten, stellen Sie die Weichen richtig für Ihre Zukunft. Widmen Sie Ihre Energie und Aufmerksamkeit jenen Dingen, die effektiv sind. So erzielen Sie Wirkung und öffnen dem Erfolg die Türe.