ShapeYourFuture | Mehr Kreativität im Alltag
15726
post-template-default,single,single-post,postid-15726,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Mehr Kreativität im Alltag

Mehr Kreativität im Alltag

Wie oft nutzen Sie Ihre Hände? Zum Beispiel zum Kochen? Zum Schreinern? Zum Handarbeiten? Zum Zeichnen? In Ihren Händen wohnt Kreativität, die wir meist irgendwo auf dem Weg zum Erwachsenwerden verloren haben.

Haben Sie als Kind nicht ununterbrochen gezeichnet und gebastelt? Bis Ihnen dann Fragen wie «Was soll denn das sein?!» oder Belehrungen wie «Ein Auto sieht aber anders aus!» schliesslich die Freude verdarben. Sie hörten auf. Schade.  Denn mit den Händen zu arbeiten bedeutet zu produzieren.

Wir sind uns häufig nicht bewusst, wie oft wir im Alltag konsumieren, ohne selber viel dazu beizutragen. Fast alles geht heute per Knopfdruck: Wir drücken auf den Knopf beim Wecker, an der Kaffeemaschine, starten den Motor per Knopfruck, bestellen den Aufzug, fahren den Computer hoch, öffnen die Mailbox, bedienen die Mikrowelle, den Geschirrspüler, die Zahnbürste, den Fernseher und das Handy. Per Knopfdruck kommen Sie heute durch den Alltag und können fast alles konsumieren, ohne selber produzieren zu müssen.

Konsumieren ist zwar bequem, aber es entfremdet uns von den Dingen. Zudem bringt es uns um die Befriedigung, etwas selber gemacht zu haben. Wie lecker schmeckt der selbstgebackene Apfelkuchen, wie stolz ist man auf den selbst bemalten Tisch und wie zufrieden nach dem selber gespielten Fussballmatch? Selber machen oder selber erleben ist nicht nur ein kreativer Prozess und die Ideen kommen während des Schaffens, sondern es bedeutet auch eine ganz andere Erlebnisqualität. Der kreative Schaffensprozess ist der Weg zu sich selbst, entschleunigt den Alltag und bietet die Möglichkeit, selber etwas Individuelles zu erschaffen. Zudem stellt Produzieren eine Verbindung zur Sache her. Dinge, die wir selber machen, mögen wir mehr und sie gefallen uns besser.

Woran erinnern Sie sich besser: An den verregneten Sofasonntag bei Formel 1 im TV oder an den Schleuderkurs, in dem Sie selber wie ein wildgewordener Stier über die Fahrbahn rasten?

Fünf Tipps für mehr Kreativität und Erlebnisse im Alltag:

Sammeln Sie Erlebnisse statt Dinge – Tun Sie jeden Tag etwas, wovon Sie Ihren Kindern erzählen können und woran Sie sich noch lange erinnern mögen. Fragen Sie sich immer: «Wie könnte ich es selber tun statt zu konsumieren?» Zum Beispiel einen Film mit dem Handy zu drehen, statt den Abend vor dem TV zu verbringen.

Werden Sie kreativ – Kaufen Sie Stifte, ein Heft, Farben und beginnen Sie. Machen Sie jeden Tag eine Zeichnung. Zum Beispiel des Gegenstandes, der gerade auf dem Tisch liegt. Machen Sie künftig Zeichnungen statt Notizen. Üben Sie verschiedene Schriftarten. Oder ist eher Fotografieren etwas für Sie? Experimentieren Sie und finden Sie Ihre Kreativität wieder. Das macht Spass und Sie können sich dadurch nicht nur besser Dinge merken, sondern auch mehr.

Spontane Verrücktheiten – Machen Sie einmal in der Woche etwas Spontan-Verrücktes. Starten Sie google-Maps mit der Eingabe Ihres Wohnortes, schliessen Sie die Augen und legen Sie den Finger auf den Bildschirm. Dort wo der Finger liegt, gehen Sie hin und machen ein Foto. Würfeln Sie und bestimmen Sie damit die Anzahl fremder Personen, denen Sie auf dem Heimweg ein Kompliment machen müssen. Schlagen Sie ein Kochbuch auf einer zufälligen Seite auf. Zu diesem Gericht laden Sie am kommenden Wochenende Freunde ein. Wie viele? Würfeln Sie!

Betätigen Sie sich in der Natur – Nutzen Sie öfters Ihre Beine – gehen Sie Fussball spielen statt Fussball zu schauen. Gehen Sie mit Freunden in den Wald und machen Sie ein Feuer, statt «eine schrecklich nette Familie» im TV zu schauen.

Drachen steigen lassen – Was haben Sie als junger Mensch gemacht? Gibt es eine altersgerechte Form, wie Sie das wieder tun könnten? Wann haben Sie zum letzten Mal einen Drachen gebastelt und in die Luft steigen lassen?