ShapeYourFuture | Das Teufelchen auf der Schulter oder warum man mit den Gremlins Frieden schliessen soll
15775
post-template-default,single,single-post,postid-15775,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Das Teufelchen auf der Schulter oder warum man mit den Gremlins Frieden schliessen soll

Das Teufelchen auf der Schulter oder warum man mit den Gremlins Frieden schliessen soll

Kennen Sie diese Stimme im Hinterkopf «das kannst du eh nicht» oder das Teufelchen auf der Schulter, das Ihnen ins Ohr flüstert «das geht eh schief, du machst dich bloss lächerlich»? Es sind limitierende Glaubenssätze, die für nix gut sind, sondern bloss unser Potenzial blockieren. Die Glaubenssätze können unterschiedlicher Ausprägung sein: ich bin zu dumm, zu hässlich, zu unsportlich, das steht mir nicht zu, ich bin nichts Besonderes, …. Sie haben alle dieselbe fatale Auswirkung; sie geben uns ein schlechtes Gefühl und hindern uns daran, wirklich und mit vollem Einsatz das zu tun, wovon wir insgeheim träumen. Solche Glaubenssätze schützen uns zwar davor, etwas zu tun, das schief gehen könnte. Aber sie verbauen uns auch die Möglichkeit des Erfolgs und des persönlichen Wachstums.

Um Ihren Träumen einen Schritt näher zu kommen, müssen Sie diesen inneren Dialog managen. Diese Stimmen oder das Teufelchen auf der Schulter nennt die Forscherin und Autorin Brené Brown «Gremlins». Sie können die Gremlins nicht aus Ihrem Leben schaffen; wenn Sie sie ignorieren, werden sie nur noch grössere Saboteure. Und wenn Sie sie im falschen Moment füttern verwandeln sie sich in wütende Monster. Es gilt also, mit den Gremlins zu arbeiten, denn sie haben sehr wohl ihre Berechtigung.

Nehmen wir zum Beispiel die Angst – Sie hilft Ihnen, sich nicht kopflos in ein gefährliches Abenteuer zu stürzen oder ungebremst in die Wand zu fahren. Der Gremlin warnt Sie und hilft Ihnen, Risiken abzuwägen. Aber er soll Sie nicht limitieren. Sie müssen also am Steuer bleiben und der Angst sagen können: «Ich bin mir des Risikos zu Scheitern bewusst und ich weiss nicht, ob es mir gelingt oder nicht. Aber ich will das jetzt versuchen und ich will es schaffen.»

Fünf Tipps, wie Sie mit den Gremlins Frieden schliessen:

Namen geben – Geben Sie  Ihren Gremlins Namen, entweder richtige Namen, die Ihnen passend erscheinen oder Sie nennen die Gremlins bei ihrer Funktion. Zum Beispiel der Zweifler, die Ängstliche, der Negative, die Lächerliche, usw.

Sichtbar machen – Setzen Sie die Gremlins vor sich hin. Sie können die Namen auf ein Papier schreiben und die Zettel vor sich hinlegen. Sie können – das wirkt übrigens stärker – Bilder oder Figuren nehmen, die das Gefühl symbolisieren, für das der Gremlin steht. Die Gremlins sichtbar machen hilft, in den konkreten Dialog mit ihnen zu treten und den inneren Dialog zu managen.

Das Steuer übernehmen – Fragen Sie jeden Gremlin, was seine Sorgen sind und was er braucht, damit er sich Ihnen nicht in den Weg stellt sondern Ihnen hilft, Ihr Ziel zu erreichen. Gehen Sie in die Verhandlung mit dem Gremlin. Sie spüren rasch, was der Gremlin braucht, um Ihnen zu helfen.

Frieden schliessen   Ignorieren oder bekämpfen Sie die Gremlins, werden sie nur noch grösser und stärker. Konfrontieren Sie Ihre Gremlins. Schauen Sie ihnen in die Augen. Nehmen Sie sie ernst. Schliessen Sie Frieden mit Ihren Gremlins, indem Sie ihnen geben, was sie brauchen. Bleiben Sie dabei am Steuer und verweisen Sie die Gremlins auf den Platz, auf den sie gehören: nämlich als Helfer, nicht als unbewusste Saboteure oder Teufelchen auf der Schulter.

Bewusster Dialog – Zugegeben, es klingt ein wenig bescheuert, diese Gespräche mit Gremlins zu führen, die nur in unseren Köpfen existieren. Aber meist läuft dieser innere Dialog unbewusst ab und das bedeutet, dass die Gremlins sich nähren können, grösser werden und letztlich Ihre Gefühle und Handlungen beeinflussen. Nehmen Sie das Steuer in die Hand und machen Sie sich den inneren Dialog bewusst. Und ändern Sie ihn. Denn Sie sind etwas Besonderes und Ihr Traum steht Ihnen zu.